AMSC Leonberg e.V.
Allgemeiner Motorradsport-Club e.V.

 Ortsclub im ADAC

Start 

R35 - Pfingstausfahrt 2013 Donau-/Lautertal

Zurück

 

Unsere traditionelle Pfingstausfahrt wurde dieses Jahr von Ronni aus Ehingen organisiert. Dadurch war eigentlich auch schon das Ziel klar definiert, es ging ins Donau- und Lautertal. Allerdings mussten einige Teilnehmer noch kurzfristig absagen, so dass Ronni auch noch ein paar AWO-Freunde einladen konnte. So wurde das Ganze fast schon ein internationales Ost-Mopped-Treffen:

Ronni (Ehingen/Donau) mit R35, seine Frau Iris auf AWO, Michael (Meßstetten) mit EMW Dreirad, Frank mit Bettina (Augsburg) auf R66 (R35-Kardan wird momentan umgebaut), Doris und Matthias (Österreich) auf 2 AWO's, Steppe (Leipzig) aus AWO und Klaus (R35) mit Mathias (R1100S).

Freitag um 14.00 Uhr sollte es in Gerlingen losgehen, BMW R35 und EMW R35 waren gesattelt und es ging Richtung B27, allerdings gab es in Möhringen bereits ein Problem, die BMW schob im Leerlauf weiter (Getriebeproblem), so dass ich sie vorsichtshalber wieder nach Hause in die Garage stellte. Mathias musste dann die R1100S nehmen und wir machten uns wieder auf den Weg, auf Nebenstraßen Richtung Ehingen (Moosbeuren) zu fahren. So ging es über Waldenbuch, Grafenberg, Hohenneufen gen Urach, um dort ins Lautertal abzubiegen. In Moosbeuren wurden wir bereits vor dem Hotel erwartet (Tisch in Gartenwirtschaft mit Kiste Bergbier, da das Hotel Ruhetag hatte). Um 20.00 Uhr ging es dann mit versammelter Mannschaft ins Kreuz zum lecker Spanferkelessen. Dort kam Ronni dann mit dem Juniorchef (6 Jahre) ins Gespräch, der ihm erzählte, dass der Papa auch ein paar alte Motorräder hätte. Also wurde gleich für den nächsten Morgen ein Besichtigungstermin vereinbart. Es handelte sich dann um so Dinge, wie Zündapp KS600, KS800, NSU 501TS, Triumph , R42,..., sowie eine nette Sammlung von Tretautos. Danach ging es dann endlich los. In Schmiechen regnete es dann so heftig, dass Ronni lieber unter dem Vordach einer Scheune den Regenschauer abwarten wollte, Welch Glück, denn kurz danach ging der Regen in einen Graupelschauer über. Als wir weiterfuhren wurde dann nach ca. 2 km die Straße wieder trocken (hier hatte es nicht geregnet), so dass wir beim Fahren wieder trocken wurden. Mittags wurden wir dann im Lautertal von Wallo und Matti überholt, die zum Heiligen unterwegs waren, während wir im Bootshaus unsere Mittagspause einlegten und dabei den nächsten Regen aussaßen. Gegen Ende gab es dann noch Kaffee und Kuchen im Schloß Monachtal, wo beim Weiterfahren plötzlich Iris' Kardan leerdrehte. Also ließen wir die AWO stehen (wude dann abends geholt), Iris kletterte auf die R1100S und weiter ging es zurück Richtung Moosbeuren, um bei einem Abendessen im Adler den schönen Tag ausklingen zu lassen. Sonntags fuhren Mathias, Ronni und ich noch auf den Bussen und ins Sägewerkmuseum, bevor es auf die Heimfahrt ging, wo uns in Tübingen nochmals ein gewaltiger Schauer erwartete.

Die EMW lief aber wie eine Orgel, dank Hubraumvergrößerung merkte sie auch keine Steigungen, so dass wir die ganze Strecke mit Vollgas zurücklegen konnten. In Magstadt, bei der Abfahrt von der B464 sollte sie dann im Standgas etwas rumzicken, lief aber bis nach Hause, wo sie genau vor dem Garagentor ausging.

Hää, keine Ladekontrollleuchte mehr, kein Licht, sollte da etwa etwas kaputt sein?

Es stellte sich dann schnell heraus, dass die Flachstecker an den BleiGel-Akkus beide "abgenoddelt" (durchvibriert) waren, aber freundlicherweise haben sie noch bis nach Hause gehalten. Getriebe der BMW ist wieder repariert und beim Putzen der EMW musste ich heute feststellen, dass am Vergaserschiebergehäuse eine Schraube fehlte und auch am Fußbremshebel der Klemmring samt Splint verschwunden war. Jaja, da waren die Vibrationen wieder am Werk, dieses Mopped verliert immer wieder ein paar wichtige Schrauben. Ich möchte mich nochmal bei Ronni für die gelungene Organisation (für's Wetter ist ja jemand anderes zuständig) der Ausfahrt bedanken und erwarte ihn wie immer zum Gespanntreffen. Jetzt müssen wir nur noch den Organisator der nächsten Pfingstausfahrt ausknobeln. 

Text und Bilder  Klaus