AMSC Leonberg e.V.
Allgemeiner Motorradsport-Club e.V.

 Ortsclub im ADAC

Start 

BMW/EMW R35 Treffen Eisenach 2012 (60 Jahre EMW)

Zurück

 

Irgendwann im Juni kam Mathias zu mir und fragte mich nach dem Termin des diesjährigen Treffens in Eisenach und teilte mir mit, dass er aber viel lieber auf einer BMW R35, anstelle einer DKW zum Treffen fahren würde. Zu diesem Zeitpunkt lag die BMW zerlegt, und sandgestrahlt im Keller, die Anbauteile waren zwar schon neu verchromt, Fehlteile besorgt, aber das sah noch nach verdammt viel Arbeit aus. Doch mit 8 Wochen Nachtschicht und Wochenendarbeit ist es uns zu zweit geglückt, die BMW noch rechtzeitig fertig zu machen.

So konnte ich am Donnerstag zum Vollgutachten und Wertgutachten, am Freitag morgen auf die Zulassungsstelle, anschließend wurden die beiden R35 auf den Hänger verladen und nach dem Mittagessen ging es los Richtung Osten (Eisenach, wir kommen !).
 

       

Nach der Rekordbeteiligung von 104 BMW/EMW R35 beim letzten Treffen 2010 waren wir natürlich gespannt, wie es dieses Jahr aussehen würde, immerhin hatten ja wir die Anzahl der passenden Mopeds verdoppelt.
 

Wie immer sind wir dann den Campingplatz in Eisenach / Wilhelmsthal angefahren, wo sich das Gros der Teilnehmer treffen sollte. Unser Stammplatz gleich rechts hinter der Anmeldung (weit weg von den normalen Touris) war ja schon reserviert, sollte aber in diesem Jahr dann doch sehr eng werden.
 

Schon beim Anstehen an der Rezeption gab es dann die ersten Hallo-Rufe, denn man kannte sich ja schon von den letzten Treffen und man kam dann kaum dazu, richtig einzuparken und alles auszupacken, denn sofort war man von alten Bekannten umringt, von denen man ja die meisten 2 Jahre lang nicht gesehen hatte. Wir haben es dann doch noch geschafft und konnten dann zum gemütlichen Teil übergehen, Einstimmen auf ein schönes Treffen mit Lagerfeuer, Bier, Grillen und schöner Ausfahrt.
 

Am Samstag ging es dann mit den Mopeds zum Brauereihof, wo sich jedes Mal die Fahrer treffen. Als es dann um 10.30 Uhr losging, schwangen sich 140 (gezählte) Fahrer auf ihre Mopeds, um quer durch die Stadt zum EMW-Museum zu donnern, wo das traditionelle Gesamt-Gruppenbild gemacht wurde.
 


 

Danach ging es auf eine optimal organisierte 110 km-Ausfahrt, 1 Gespann fuhr voraus, um das Tempo anzugeben, jeder hatte eine Notfall-HandyNummer für den Lumpensammler, während 6 Helfer (natürlich auf R35 bzw. R4) abwechselnd die Straßenkreuzungen blockierten, so dass der ganze Tross ohne anzuhalten, die Kreuzungen und roten Ampeln passieren konnte. Mittagspause wurde in einer Burg gemacht, wo wir dann versuchten, der BMW ihre Mucken, wie Spotzen, Spucken und Ausgehen abzugewöhnen. Da ja bekannterweise jeder R35-Fahrer seine speziellen Ersatzteile dabeihat, konnten wir aus diesem Fundus den Unterbrecher und die Kerze, sowie den Kerzenstecker wechseln.
 

        
 

Nachmittags ging es dann wieder auf schmalen, leeren Straßen zurück nach Eisenach in den Brauereihof, um das Gruppenfoto abzuholen. Dort wurde dann auch vereinbart, dass die Veranstalter mit ihren Helfern, ein paar Bierkisten und einem Korb Thüringer Rostbratwürste auf den Campingplatz nachkommen werden. So saß man dann noch stundenlang um die Grills und hatte zum ersten Mal die Gelegenheit, die Leute kennenzulernen, die diese wunderbare Veranstaltung für uns organisiert haben.

Nach diesen Erfahrungen sind wir selbstverständlich in 2 Jahren wieder dabei, wenn Eisenach nach uns ruft.

Vilder+Text: Klaus R.