AMSC Leonberg e.V.
Allgemeiner Motorradsportclub eV

 

 

Startseite

Terminplan

Clubabend

Ausfahrten

Veranstaltungen

Oldtimer

Organisation

Anfahrt

Impressum

Kontakt

Newsletter

  
Retro Classics 2022 in Stuttgart:  
10
0+1 Jahre Moto Guzzi
50 Jahre V7 Sport
  Berichte Veranstaltungen

Nachdem die RETRO Classics 2021 mehrmals verschoben wurde, konnte wir jetzt im April 2022 die geplante Ausstellung zu
100 Jahre Moto Guzzi in einer anderen Halle (5) auf etwas kleinerer Fläche präsentieren. Unser Kurator Frank Schleicher hat
es geschafft, fast alle für 2021 zugesagten Fahrzeuge rechtzeitig auf die Messe zu bekommen. Mit knapp 80 Fahrzeugen von
1922 bis 2021 konnte man einen Überblick über alle Modelle, die in Mandello del Lario gebaut wurden, bekommen.

       

Die ursprünglich unter Corona-Bedingungen geplante Präsentation zeigte, nach dem Eingang links vom Ercole, im Uhrzeigersinn,
in einer ersten Gruppe die Einzylinder-Varianten bis in die 40er Jahre, mit zwei Falcone Nuovo ging es dann über die 50er Jahre
in die 60er Jahre mit den 2-Zylinder V- Motoren über. Nebenan stand eine Gruppe der kleinsten Guzzis, die je gebaut wurden.

    

Im nächsten Bereich fand man dann die Californias und großvolumigen Maschinen und in der anderen Ecke, die in der
„De Tomaso“-Ära gebauten Motorräder.

  

Danach ging es vorbei an der Rennstrecke , wo so wertvolle Preziosen standen, wie eine Dr. John Guzzi und eine MGS01,
bevor man dann in der Neuzeit landete , wo unter anderem die V85TT und die V7 Mandello (1921) zu besichtigen waren.   

  

Inmitten des Standes befand sich die zweite Sonderausstellung: 50 Jahre V7 Sport. Hier waren alle jemals gebauten Farbvarianten
zu finden, incl. der Modelle für USA und England.

  

Mit diesem Stand ist es uns gelungen, erstmals eine fast lückenlose Präsentation der Kultmarke vom Comer See mit den
ausgebreiteten Adlerschwingen im Emblem zu zeigen, eines der ältesten noch produzierenden Motorradherstellern der Welt.

 

An dieser Stelle möchte ich mich im Besonderen bei Frank bedanken, der die Hauptarbeit an dieser Ausstellung hatte, sowie
auch bei den anderen Leihgebern, ohne die wir diese hervorragende Präsentation nicht geschafft hätten.  

(Bilder und Text: Klaus)